Information

Tipps zum Brandschutz

Tipps zum Brandschutz

Sicherheit und Prävention zu Hause: Hausratsversicherung Dies schließt die Möglichkeit eines Feuers, einer Überschwemmung oder eines Leistungsschalters gleichzeitig mit einem möglichen Diebstahl während der Ferien ein. Einige Versicherungen umfassen die Gesundheitsversorgung gegen häufige Unfälle zu Hause.

Häusliche Unfälle wie Feuer, Überschwemmung, Kurzschluss und Diebstahlschutz müssen verhindert werden.

Brandschutz: Prävention verringert die Wahrscheinlichkeit von Unfällen zu Hause. Die häufigste Katastrophe in Privathaushalten ist Feuer. Brände treten auf, wenn drei Elemente gleichzeitig kombiniert werden: Feuerwärme, brennbares Material und Sauerstoff.Das Eliminieren eines dieser Gegenstände löscht das Feuer.

Tipps zum Brandschutz:

1) Überprüfen Sie vor dem Verlassen des Hauses, ob die Küchenschlüssel geschlossen sind.

2.) Eine der häufigsten Vergesslichkeiten ist es, das Bügeleisen in Betrieb zu lassen, wenn das Telefon klingelt, an der Tür klopft oder jemand aus der Familie uns anruft. Vergessen Sie nicht, den Stecker aus der Steckdose zu ziehen, wenn Sie sich beim Bügeln um eine andere Angelegenheit kümmern müssen.

3.) Beim Kochen öffnen sich Fenster und Türen, was zu einer doppelten Zirkulation führt. Der Luftstrom kann das Feuer löschen. Sie bemerken es möglicherweise nicht und das Gas tritt weiterhin aus. Jeder Funke kann ein Feuer entfachen.

4.) Es gibt brennbare Reinigungsmittel (Aerosole, Terpentin, Alkohol usw.), die nicht nur vor den Kleinen geschützt werden sollten, sondern auch vor Wärmequellen (Küche und Herde). Diese sollten an belüfteten Orten und außerhalb von Orten verwendet werden Wo immer etwas los ist

5.) Für diejenigen, die das Küchentuch noch nie verbrannt haben, obwohl ich nicht älter geworden bin, ist es ein Risikofaktor. Lassen Sie keine Stoffe in der Nähe des Ofens in der Küche.

6.) Bei häuslichen Unfällen nimmt das Küchenpfannenfeuer einen wichtigen Platz ein. Wenn sich die Pfanne beim Kochen mit dem Deckel entzündet, erlischt das Feuer aufgrund von Sauerstoffmangel.

7.) Wenn Sie Gas vermuten oder riechen, schalten Sie das Licht nicht ein. Dadurch wird verhindert, dass ein Funke ein Feuer auslöst.

8.) Zigaretten sind ein weiterer wichtiger Faktor beim Brandschutz. Rauchen Sie nicht im Bett, Sie können bei angezündeter Zigarette einschlafen. Überprüfen Sie, ob alle Zigaretten gut gelöscht sind, bevor Sie den Aschenbecher leeren.

9.) Bei Häusern mit Kaminen müssen an der Wand Brandschutzvorrichtungen angebracht sein. Sie sollten das Haus niemals verlassen oder schlafen gehen, ohne den Kamin ordnungsgemäß gelöscht zu haben. Ein Funke reicht aus, um eine Katastrophe auszulösen.

10.) Halten Sie die Brenner der Öfen jedes Jahr vor dem Anzünden von Rückständen frei. Rufen Sie den Techniker an, um den ordnungsgemäßen Betrieb zu überprüfen.

11.) Die elektrische Installation muss in gutem Zustand sein, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Eine regelmäßige Überprüfung ist zweckmäßig. Das Anbringen von Leistungsschaltern ist die beste Verhinderung. Bei einem Kurzschluss wird der Schlüssel ausgelöst und der Strom unterbrochen.

12.) Anschlüsse in derselben Steckdose verursachen Überlastungen in der elektrischen Installation und Kurzschlüsse.

13.) Versuchen Sie im Falle eines elektrischen Feuers nicht, das Feuer mit Wasser zu löschen, und behandeln Sie Elektrogeräte nicht mit nassem oder barfußem Boden.

14.) Lassen Sie Ihre Kinder nicht mit Feuerzeugen oder Streichhölzern spielen. Erklären Sie Ihren Kindern die Gefahren des Feuers.

15.) Im Allgemeinen kommt es zu Bränden, während die ganze Familie schläft, und leider hat es große Anteile, wenn es entdeckt wird.

Video: Cleaneo Akustik Decken verlegen und mit Uniflott verspachteln (September 2020).