Information

Krisenpaar

Krisenpaar

Gründe, warum Krisen bei Paaren auftreten

Es gibt viele Gründe und vielleicht ist das Wichtigste, dass zwischen den Betroffenen kein Schuldgefühl oder Ressentiment besteht, unabhängig davon, ob die Krise des Paares günstig gelöst wird oder mit dem Auseinanderbrechen des Paares endet. Das Wichtigste ist die Akzeptanz der Tatsache selbst durch das Paar und mit der geringsten persönlichen Verzerrung durch beide Parteien. Wir werden uns jedoch auf die häufigsten Gründe beziehen, die zur Krise eines Paares führen, zusammengefasst in fünf großen Gruppen:

1. Erschöpfung der Beziehung aufgrund von Müdigkeit. In vielen Fällen schwächt sich die anfängliche Liebe ab und trägt die Last der alltäglichen Probleme des Paares. In diesen Fällen, mit und ohne Vermittlung eines anderen großen Problems, schwächt das Zusammenleben die Beziehung, anstatt sie zu stärken. Die Krise bricht fast aus einem anekdotischen Grund aus, aber in Wirklichkeit ist der akkumulierte Stress und die Müdigkeit, die zu Apathie und Desinteresse führen, von Bedeutung. Diese Ursache spiegelt sich in der Tatsache wider, dass die meisten Trennungen (36,5%) danach auftreten 20 Jahre Eheleben.

2. Die Existenz einer dritten Person. Ein weiterer klassischer Grund ist die Existenz eines Dritten, der sich in die Beziehung des Paares einmischt und entweder Untreue oder die Krise selbst verursacht, die zum Ende der Beziehung führt. Es ist eine der häufigsten und häufigsten Ursachen für Paarkrisen.

3. Interessenkonflikt.Der Interessenkonflikt des Paares kann auch mehrere Ursachen haben: Beschäftigungsgründe, Familie (Kinder), Eltern, Krankheit, Instabilität, wirtschaftliche und finanzielle Entscheidungen usw. Etwas, das allein oder angesammelt ist, konfrontiert das Paar, indem es die Interessen einer der Parteien schädigt.

4. Soziale, pädagogische und kulturelle Unterschiede. Es tritt häufig bei Paaren auf, deren Mitglieder aus verschiedenen Ländern und Kulturen stammen, was zu großen Unterschieden in Bezug auf Werte, Bildung, Lebensstil, Anforderungen sozialer Riten usw. führt.

5. Inkompatibilität des Charakters. Es ist eine andere der klassischen Ursachen. Die Art zu sein und der Charakter, die antagonistischen Geschmäcker, die mit den im vorherigen Punkt betrachteten kulturellen Unterschieden in Verbindung gebracht werden können, führen zu Konflikten, gegensätzlichen Standpunkten, Unverständnis und Empathie, sauren Diskussionen, Disqualifikationen usw.

6. Aus Liebe fallen. Es ist normalerweise die Folge des Konflikts, der durch einen der fünf vorhergehenden Gründe hervorgerufen wurde, obwohl er manchmal mit nichts verbunden ist, sondern einfach auftritt. Dies ist oft auf die Abschwächung der Anziehungskraft zurückzuführen, unter anderem auf ein geringes sexuelles Interesse.

7. Sehr unterschiedliche Probleme. Wir haben einige identifiziert 20 paar Probleme Sie sind sehr verbreitet und suchen nicht nach Lösungen, Ursachen für die Schwächung des Paares und mögliche Krisen.

Krisen führen nicht unbedingt zu einer Trennung, obwohl dies sehr häufig vorkommt. In einer Krise ist es das Gleichgewicht (Liebe, Kinder, Einsamkeit ...), das der Partner herstellt, das zur Trennung oder Wiedervereinigung führt.

Wie man mit Krisen bei Paaren umgeht

1. Aufrichtigkeit und Mut. Aufrichtigkeit mit sich selbst, wenn man eine Situation erzählt, und Mut, wenn man die entsprechenden Schritte unternimmt. Die Krise eines Paares ist schmerzhaft und zieht manchmal sehr komplexe Situationen mit sich (Kinder, Zuhause, Familie, Freunde usw.).

2. Unterstützung von Familie und Freunden (Spezialisten kamen zu dem Fall). Abgesehen von den Schwierigkeiten, diese Momente alleine / alleine zu leben, kann die Teilnahme vertrauenswürdiger Familienmitglieder und Freunde andere Gesichtspunkte bei der Betrachtung der Krise und ihrer Entwicklung bieten. In diesem Fall ist es auch ratsam, sich an Spezialisten für diese Themen zu wenden, die uns Wege aufzeigen und Lösungen.

3. Fachleute in Familien- oder Geldangelegenheiten. In vielen Fällen ist die Perspektive des Problems in Krisenfällen in der Regel sehr parteiisch, und kurzfristige Entscheidungen werden nicht mit langfristigen Wünschen in Einklang gebracht. Aus diesem Grund ist es zweckmäßig, es in die Hände von Fachleuten zu legen, die uns garantieren, dass die zu treffenden Schritte die richtigen sind.

4. Behalten Sie Ihre Gelassenheit und Ihr gutes Verhältnis bei. Besonders wenn Kinder beteiligt sind und ihre Ausbildung, ihre Gefühle usw. Selbst wenn die Krise eine schmerzhafte und angespannte Beziehung verursacht, müssen wir versuchen, ein gewisses Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, das dazu führt, dass Konfliktsituationen entleert werden, die dazu führen, dass Probleme in Zukunft im Zusammenhang mit Fragen der Trennung, der Kinder usw. gelöst werden.

5. Versuchen Sie, das Leben wiederherzustellen, ohne dass die Last der Beziehung endet. Wenn die Krise in einer Trennung endet, sollte sie als vorrangiges Ziel zur Überwindung der persönlichen Krise festgelegt werden. Eine ziemlich häufige Tendenz ist die Tendenz zur Negativität. Sie müssen sich anstrengen Denk positiv. Und beseitigen Sie jede persönliche Hypothek, die aus der abgeschlossenen Beziehung stammt. Dann können wieder Schritte unternommen werden Einen Partner finden.

Siehe auch:Paar Ratschläge | Beziehungsprobleme | Das ideale Paar

Video: Konflikte lösen ohne Worte - Endlich wirkungsvolle Absprachen treffen (September 2020).