DIY

Wie man hausgemachtes Futter für Hunde und Katzen macht

Wie man hausgemachtes Futter für Hunde und Katzen macht

Wir fragen uns oft, ob die Konserven, die wir ihnen kaufen, wirklich gut für sie sind. Es ist immer besser, sich für das Gesündeste zu entscheiden, und wenn wir etwas Zeit haben, können wir es näher erläutern hausgemachtes Futter für Hunde und Katzen. Leckeres und gesundes Futter für unser Haustier!

♦ Wir brauchen:

  • Fleisch Rindfleisch, Huhn oder Truthahn (ohne Knochen) oder Fisch (Keine Spikes)Gekocht
  • Gemüse (Brokkoli, Karotten, Zucchini, Kürbis oder grüne Bohnen) gekocht
  • Gekochter brauner Reis (Optional)
  • Gekochte Eier - gekocht
  • Eierschalen (Optional)
  • Küchenmaschine
  • Essen, Kochwasser oder Brühe

♦ Ausarbeitungsprozess:

Hinweis = Lesen Sie alle Schritte, bevor Sie damit beginnen

* Wenn wir die Schalen der hart gekochten Eier verwenden wollen, stellen Sie sicher, dass sie vollständig trocken sind und wir werden sie fein hacken, bis wir ein Pulver in der Küchenmaschine erhalten (die Eierschale liefert Kalzium).

1. Wir werden das Fleisch oder den Fisch in die Küchenmaschine geben und es zerkleinern, dann das Gemüse und den braunen Reis mit dem Eierschalenpulver und dann werden wir die hart gekochten Eier hinzufügen und alles zerkleinern, bis eine homogene und perfekte Masse übrig bleibt.

2. Wenn wir einen leicht trockenen Teig hinterlassen haben, können wir ein wenig Wasser aus dem Kochen von Fleisch, Fisch oder Gemüse oder auch ein wenig natriumarmes Huhn oder Fischbrühe hinzufügen.

3. Die Menge an Essen hängt davon ab, wie viel Sie verdienen möchten und ob Sie es einfrieren und für einen anderen Anlass aufbewahren möchten. Es sollte ein Verhältnis von ungefähr einem Gemüse zu jeweils 3 Teilen Fleisch oder Fisch geben. Wenn Sie der Mischung braunen Reis hinzufügen möchten, muss dieser im gleichen Verhältnis wie das Gemüse eingenommen werden

4. Wenn Sie für mehr Gelegenheiten gemacht haben, kaufen oder verwenden Sie kleine Tuppers, um das hausgemachte Futter Ihres Haustieres mit jeweils 3-Tage-Rationen aufzubewahren, und kleben Sie einen Aufkleber mit dem Herstellungsdatum und dem Namen. Dann stellen wir es in den Gefrierschrank (außer was wir in den nächsten 3 Tagen verwenden werden). Bewahren Sie die Lebensmittel nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank auf.

Wir haben bereits unser hausgemachtes Essen für Hunde und Katzen!

 

Letzter Tipp:

- Machen Sie sie nach und nach mit dem neuen Essen bekannt, da es ihre Aufmerksamkeit zunächst möglicherweise nicht auf sich zieht. Stellen Sie immer weniger Lebensmittel aus dem Supermarkt und mehr aus dem Haushalt, bis Sie sich daran gewöhnt haben.Vergessen Sie nicht, ihn jeden Tag mit qualitativ hochwertigem Trockenfutter und sauberem frischem Wasser zu versorgen.

GLÜCK MIT DEM REZEPT, HAUSTIERLIEBHABER !!

Video: Haustiere: Katzenfutter selber machen - Kochrezept für Haustiere (September 2020).