Information

Diese Frau tätowiert Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt kostenlos

Diese Frau tätowiert Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt kostenlos

Narben können an ein Leben voller Missbrauch und Schläge erinnern. Aber die Tätowiererin Flavia Carvalho hat beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen.

Mit seinem Projekt "Un pelé da Flor" (Die Haut der Blume) sollen Frauen, die sexistische Gewalt überlebt haben, kostenlos tätowiert werden. Er verwandelt diese unangenehmen Erinnerungen in ein Symbol für die Kraft und Schönheit dieser Frauen.

Flavia Carvalho betreibt ein Tattoo-Studio in Curitiba, Brasilien. "Ich habe das Projekt erst vor kurzem gestartet und hatte keine Ahnung, dass es so viel Aufmerksamkeit in den Medien erhalten würde", sagte Carvalho in einem Interview. „Es hat spontan angefangen. Wie gesagt, meine Dienstleistungen sind 100% kostenlos und die einzigen „Kosten“, die Frauen investieren müssen, sind die Zeit, das Design zu wählen.

"Alles begann vor 2 Jahren, als ich mit einer Klientin zusammenarbeitete, die eine große Narbe an ihrem Bauch bedecken wollte."

"Sie erzählte mir, dass sie an einem Trinkplatz war und als sie einen Mann zurückwies, der sich ihr näherte, stach er sie mit einem Messer."

"Als sie das fertige Tattoo sah, war sie sehr bewegt, und das hat mich sehr beeindruckt."

"Das, was mich am meisten beeindruckte, war die Geschichte eines 17-jährigen Mädchens, das mit einem älteren Mann zusammen war und monatelang körperlich misshandelt wurde."

"Als er mit ihr Schluss machen wollte, plante er ein Treffen und nachdem sie angefangen hatten zu streiten, stach er sie mehrmals in den Bauch und vergewaltigte sie."

Er tätowiert auch Frauen, die sich einer Mastektomie unterzogen haben.

Dieses Tattoo bedeckt die Narbe, die eine Kugel hinterlassen hat.

"Hilf anderen zu wachsen und jeden Tag wirst du größer."

Weiter lesen:

  • 30 kleine und originelle Tattoo-Ideen, die jede Frau haben möchte
  • Wenn Träume dank Kreativität wahr werden

Video: EINMAL IM LEBEN VOLLTÄTTOWIERT SEIN Team Harrison (September 2020).